Der Bahnhof von Moliti

Der bemerkenswerte und jetzt schon preisgekrönte georgische Dokumentarfilm „A Tunnell“ spielt im Charagauli-Tal und viele Szenen im Bahnhof Moliti. Ein Bahnhof an der West-Ost-Hauptstrecke, die vor allem wegen ihrer Ölzüge von Baku nach Batumi viel befahren ist. ERKA-Reisen hat diesen Bahnhof sein vielen Jahren im Visier und immer wieder besucht. Diese Fotostrecke entstand im Jahr 2011, als die Zeit noch stehen geblieben schien. Vieles hat sich mittlerweile verändert, vor allem die technische Ausstattung des Bahnhof-Leitstandes. Angeischts des erhöhten Frachtaufkommens auch für die Schwarzmeerhäfen war eine Modernisierung wohl unausweichlich. Schade, dass man nicht daran dachte, einen kleinen Museumsraum mit der Jahrzehnte alten Technik einzurichten. Eisenbahnfreaks aus aller Welt hätten sich für diesen Raum begeistern können. Mehr Infos zum wirklich sehenswerten und aktuellen Dokumentarfilm auf: www.kaukasische-post.com.

Hier die Fotostrecke:

Bahnhof Moliti 2011

 

 

 

 

 

 

 

 

Bahnhofsvorsteher am Leitstand

 

 

 

 

 

 

Betriebsanleitung für jedermann

 

 

Feuerlöscher

 

Fahrkartenschalter

 

 

Dorffriseur – schwarz-rot-golden angehaucht

 

 

Begegnungsverkehr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

      

Es folgen noch einige Impressionen vom Provinzbahnhof Moliti

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Comments are closed.