WIR DENKEN NACH CORONA

Georgien hat seine Grenzen für den internationalen Tourismus teilweise wieder geöffnet. Reisende aus Deutschland können mit Direktflügen aus München, Paris und Riga vorerst problemlos ein- und ausreisen.  Damit können wir für die restlichen Monate des Jahres unsere Reisen zumindest in bescheidenem Umfang wieder anbieten.

Deshalb wollen wir mit zwei Spezial-Angeboten all denen eine  Möglichkeit bieten, die das Land noch in diesem Herbst oder Winter bereisen wollen. Dabei achten wir natürlich auf die Einhaltung aller Hygiene-Standards, die von der georgischen Regierung vorgeschrieben werden. Unser weiteres Entgegenkommen: Müssen die Reisen aus Gründen höherer Gewalt abgesagt werden, bezahlen wir den einbezahlten Beträge zurück.

 

Nach-Corona-Special 1:

Weihnachten und Neujahr auf dem Balkon Europas

Mysthischer Berg: Kazbek

Zweiwöchige Eventreise zum Jahreswechsel für Gruppen bis zu 5 Personen mit Schneeschuhwanderungen am Kazbek und Skifahren in Gudauri

Weihnachten und Neujahr an einem der schönsten Plätze des Kaukasus – wenn das kein spezielles Angebot für treue Anhänger Georgiens ist und ein Ausgleich für entgangene Urlaubsfreuden in diesem Corona-Sommer! Unser Rundum-Sorglos-Programm beinhaltet den Transfer ab und bis Flughafen Tbilissi, die Unterkunft in dem von uns geführten Hotel Alpenhaus-Kazbek, volle Verpflegung mit entsprechenden Buffets und Festtags-Mahlzeiten. Und darüber hinaus ein interessantes Programm, u.a. mit Schneeschuh-Wanderungen am Kazbek oder Skifahren in Gudauri. Das Programm kann auch nur für Weihnachten oder nur für den Jahreswechsel gebucht werden. Und Alpinisten mit Hochgebirgserfahrung können unter Umständen die Silvesternacht auf einer neuen Berghütte auf etwas mehr als 3.000 m Höhe am Kazbek verbringen.
Weitere Details hier.

 

Nach-Corona-Special 2:

Paragliding, Wandern, Mountain-Biking, Schneeschuh-Wandern und Skifahren im Kaukasus

Zum Frühjahr 2020 haben wir das Management des Hotels Alpenhaus-Kazbek in Stepanzminda (früher: Kasbeghi) übernommen, um neben unserem Hotel Kartli in Tbilissi mit einem zweiten Hotel-Standort unser Angebot an Aktiv-Reisen erweitern zu können. Wandertouren, Mountain-Biking und Reiten haben wir dort vorgesehen, aber auch Paragliding, Schneeschuhwandern, Skitouren und andere Aktivitäten. Ideal auch für Familienfeiern wie Geburtstage oder Hochzeiten. Oder für einen Wochenendausflug ab Tbilissi. Trotz der Corona-Sperre im Frühjahr und Sommer haben wir an dem Projekt festgehalten und bauen in den nächsten Wochen unser touristisches Angebot in der Umgebung von Stepanzminda am Hauptkamm des Großen Kaukasus aus.

 

Und natürlich auch unser gastronomisches Angebot. Hier schon einmal ein erster Vorgeschmack: So sieht ein Frühstück auf der Alpenhaus-Terrasse aus, im Hintergrund – Wolken verhangen – der mystische Berg Kazbek, jener Solitär, an dem der Sage nach Prometheus von den Göttern angekettet wurde, weil er den Menschen das Feuer gebracht hatte. Ein ganz besonderer Platz auf dem Balkon Europas: Die Terrasse des Hotels Alpenhaus-Kazbek.

Konkrete Anfragen richten Sie an: marketing@kazbek-alpenhaus.com

 

 

 

 

 

Der Tourismus-Pionier im Kaukasus

ERKA-Reisen – 30 Jahre in Georgien engagiert

geo_swan_uschba_IMG_7369An Weihnachten 1989 und damit noch zu Sowjetzeiten hat Rainer Kaufmann, ein deutscher TV-Journalist, zum ersten Mal Georgien besucht und sich spontan entschlossen, das Land für den deutschen Bildungs- und Aktiv-Tourismus zu erschließen. ERKA-Reisen, der Kaukasus-Spezialist, wurde gegründet und veranstaltet seit 1993 Studienreisen in Georgien, damals als erster deutscher Reiseveranstalter nach dem Ende der UdSSR in Georgien. ERKA-Reisen kann sich daher als einen der Pioniere dieser Branche in Georgien bezeichnen.

ERKA-Reisen hat wesentlich am Aufbau eines nachhaltigen Tourismus im Kaukasus mitgewirkt und schon vor etwas mehr als zwei Jahrzehnten in eine eigene Incoming-Agentur samt Hotel und Restaurant in Tbilissi investiert. ERKA-Reisen ist damit eines der dienstältesten deutschen Unternehmen vor Ort.

ERKA-Reisen steht für einen Tourismus, der Umwelt und Kultur achtet und nicht als wohlfeile Kulisse für Events jeglicher Art missbraucht. Ein Tourismus, der Menschen zusammen führt und damit vor allem vielen Familien in den Regionen des Landes über Jahre hinweg ein nachhaltiges Einkommen gesichert hat. Und ERKA-Reisen ist besonders stolz darauf, dass einige frühere Mitarbeiter*innen heute mit eigenen Incoming-Agenturen am Markt vertreten sind und damit als Wettbewerber von ERKA-Reisen auftreten. Rainer Kaufmann dazu: „Berufsausbildung war immer ein wichtiges `Nebenziel´ unseres Engagements in Georgien und guter Wettbewerb kann eigentlich niemandem wirklich schaden.“ Guter Wettbewerb hilft vor allem dem Land und seiner wirtschaftlichen Entwicklung.

Rainer Kaufmann hat für deutsche TV-Sender unzählige TV-Dokumentationen in und über Georgien produziert und mehrere Bücher geschrieben (Lebenslauf Rainer Kaufmann hier)

Auf dieser Webseite veröffentlichen wir ab sofort in unregelmäßigen Abständen Foto-Dokumentationen aus der 30-jährigen Geschichte von ERKA-Reisen im Kaukasus.

 

Georgien – Info-Spezial-Reisen

Mehr als nur übliche Rundreisen

Zusammen mit der Redaktion der „Kaukasischen Post „ (gegründet 1906) bieten wir Info-Spezial-Reisen mit unterschiedlichen Schwerpunkten an. Reisen, bei denen politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Gespräche, Besuche und Informationen im Mittelpunkt stehen. Die Kaukasische Post ist die einzige deutschsprachige Zeitung im Südkaukasus und wird vom ERKA-Reisen-Chef  und Journalisten Rainer Kaufmann herausgegeben. Da er noch zu Sowjetzeiten ins Land gekommen ist, hat alle politischen Perioden seit dieser Zeit intensiv verfolgt: Von Gamsachurdia über Schewardnadse und Saakaschwili bis zur jetzigen Regierung des Georgischen Traums. Dank dieser vielfältigen und langjährigen Erfahrung im Kaukasus können wir Reisen anbieten mit einem Informationsgehalt, der über normale Reiseführungen hinausgeht nach dem Motto: Wir bringen die Menschen zur Nachricht und erklären diese vor Ort. Die Reise-Programme werden je nach Interessenslage der Reisegruppen individuell zusammengestellt, wobei immer wieder Gespräche mit Politikern, Wirtschaftsvertretern, Vertretern der Internationalen Zusammenarbeit, georgischer und ausländischer Stiftungen sowie Kirchen oder Minderheiten eingebaut werden können. Das touristische Rahmenprogramm passt sich den Bedürfnissen und Wünschen der Reisegruppen an. Die Themenschwerpunkte:

Georgien – Politik und Gesellschaft
Georgien – Wirtschaft im Aufbruch
Georgien – Spuren der jüngeren Geschichte
Georgien – ethnische und religiöse Minderheiten im Lande

Ein interessantes Angebot für Volkshochschulen, Verbände, Universitäten, Parteien und andere Organisationen, das so kein anderer Reiseveranstalter bieten kann. Wenn Sie uns Ihr speziellen Interessen mitteilen, arbeiten wir gerne ein individuelles Programm für sie aus.
Unsere email-Adresse: rainer.kaufmann@erkareisen.de

Unsere touristischen Standart-Angebote für Georgien und Armenien finden Sie auf unserer Webseite.

 

Individuell und trotzdem spauschal

Das besondere Angebot für Gruppenmuffel

Ob Studienreisen oder Okö-Touren, ob Städtereisen oder Aufenthalte in Gästehäusern oder auf Bauernhöfen – wir haben für jeden Wunsch das richtige Angebot in unserem Programm. Und wenn Sie sich mit Standardprogrammen kaum anfreunden können und eigene Interessen bevorzugen, dann gestalten wir für Sie gerne ein individuelles Programm. Und für die, die gruppendynamische Prozesse einer Reise von einem Besuch Georgiens oder Armeniens abhalten, denen bietet ERKA-Reisen einen individuellen Service. Als kleiner und daher besonders beweglicher Reiseveranstalter bieten wir das komplette pauschale Betreuungsprogramm auch für kleine Gruppen oder Einzelpersonen oder stellen Ihnen eine individuell gestaltete Rundreise zusammen.

 

Unsere Partner-Hotels

Hotel Kartli in Tbilissi

Ein preiswertes und sauberes Touristenhotel im Herzen von Tbilissi mit Biergarten und Restaurant betreiben wir unter unserer eigenen Regie selbst. Damit haben wir nicht nur direkten Zugriff auf ein sauberes Touristen-Hotel der Mittelklasse in der georgischen Hauptstadt, mit eigenem Management vor Ort können wir Qualität und Service unserer Reiseprogramme immer wieder optimieren. Mehr Infos hier.

 

 

Hotel Alpenhaus-Kazbek in Stepanzminda

 

Seit Anfang 2020 haben wir in Stepanzminda das Hotel Alpenhaus-Kazbek übernommen und können so auch dort individuelle Programme anbieten. Mehr Infos hier.

Ausserhalb von Tbilissi arbeiten wir mit weiteren ausgesuchten Partner-Hotels und -Gästehäuser zusammen.

Literatur

Den Aufbau von ERKA-Reisen samt seiner georgischen Dependance organisierte der deutsche Journalist und Unternehmer Rainer Kaufmann, der in dieser Zeit mehrere Bücher, Foto-Kalender und Dokumentarfilme über Georgien und den Kaukasus veröffentlichte. In seinen Publikationen erzählt er vor allem die Geschichte Georgiens seit dem Zerfall der Sowjetunion. Als einziger westlicher Journalist und Unternehmer hat er die letzten 20 Jahre überwiegend im Kaukasus verbracht.

neu in 2018

Georgien Begegnungen in zwei Jahrzehnten


Rainer Kaufmann:

Georgien – Begegnungen in zwei Jahrzehnten
Seiten: 340 mit vielen schwarz-weiß-Abbildungen
ISBN: 978-3-929184-25-9

bisher erschienen

Georgien – Ein Reiselesebuch
Georgien – Fotoreportagen von 1992 – 2012

Ausserdem wird von unserem Verlag Karo-Media in Tbilissi die monatlich erscheinende Kaukasische Post herausgegeben.


ERKA-Reisen bietet Informationen vor Ort aus erster Hand.