Chewsureti-Tuscheti-Trek: Von Schatili nach Omalo


Schatili

Schatili

Wandern in einer fast versunkenen Welt

2 Wochen
Individuelle Termine von Juli bis September buchbar

Diese einzigartige Tour führt in eine der schönsten Gegenden Georgiens: Chewsuretien und Tuschetien. Anfahrt über den atemberaubend schönen Chachmatipass in den Großen Kaukasus. Während der Tour genießen Sie faszinierende Ausblicke auf Hochgebirgswiesen, ungezähmte Flüsse und Wasserfälle vor dem Hintergrund alter Niederlassungen und den für Chewsuretien typischen Wehrtürmen. Von Schatili, dem Wehrdorf, führt der Trek an der Hauptkette des Kaukasus entlang nach Tuschetien. Es ist mehr als eine übliche Tour, es ist vielmehr ein ethnologisch und kulturell beeindruckender Marsch durch grandiose Täler, wilde Schluchten und Hochgebirgsdörfer, die nur noch im Sommer bewohnt sind. Und überall Schäfer auf der Sommerweide. Übernachtet wird in Zelten, mal bei Schäfern, mal auf Bauernhöfen. Für den Wanderer eine Welt, die ihn um einige Jahrhunderte zurück versetzt. Rückfahrt über den nicht minder dramatischen Abano-Pass, die höchste Passstraße in Georgien. Programmänderungen vorbehalten.

1. Tag:
Tbilisi Stadtbesichtigung

Zum Eingewöhnen zeigen wir Ihnen erst einmal die georgische Hauptstadt und laden Sie zu einer georgischen Tafel, der berühmten Supra ein. Übernachtung in Tbilissi.

2. Tag:
Tbilisi – Schatili – Mutso
Die Anreise führt über den Chachmatipass (2.676 m) in das Zentrum der chewsuretischen Berge, daas Wehrdorf Schatili (180 km, 5-6 Stunden). Nach einer Besichtigung bringen wir Sie mit dem Allradfahrzeug zum ersten Camp bei den Ruinen des Mutso Turms. Übernachtung im Zelt.

3. Tag:
Entlang des Chonistskali Flusses (5-6 h)
Die Tour führt zum zweiten Camp entlang des Chonistskali Flusses bis zum letzten bewohnten Dorf vor dem Pass, Chonischala Von hier beginnt der Aufstieg zum nächsten Zeltplatz auf 2.500 m. Übernachtung im Zelt.

4. Tag:
Atsunta Pass (ca 8 h)
Tagestour über den Atsunta Pass ( 3.431 m) bis zum ersten Zeltplatz auf tuschetischem Gebiet. Übernachtung im Zelt.

5. Tag:
Girevi – Parsma – Chesho (5-6 h)

Die Tour zieht sich entlang des Pirikita Alazani Flusses über Dörfer Chontio, Girevi und Parsma zum Dorf Chesho. Übernachtung im Zelt.

6. Tag:
Chesho. Ruhetag.

Auf Wunsch kleine Wanderung in der Umgebung. Übernachtung im Zelt.

7. Tag:
Chesho – Dartlo – Chigo (5-6 h).
Kontinuierlich führt der Weg entlang eines Flusses durch das Dorf Dartlo bis zum Zeltplatz in der Nähe des Dorfs Chigo. Übernachtung im Zelt.

8. Tag:
Chigo – Sonechi Paß – Diklo – Schenako (4-5 h)
Aufstieg zum Sonechi Paß auf 2:497 m; Abstieg zum Dorf Diklo und weiter bis zum Dorf Schenako. Übernachtung im Zelt.

9. Tag:
Schenako

Kleine Entspannungstour in der Gegend (1-2 h). Übernachtung im Zelt.

10. Tag:
Shenako – Omalo (3-4 h)
Die Tour führt zum Zentrum der Provinz Tuschetien, nach Omalo. Besichtigung der Keselo Türme und des lokalen Museums. Übernachtung in einem Gästehaus bei Omalo.

11. Tag: Omalo und Umgebung
Ein Tag zum Ausklingen mit Spaziergängen in die Umgebung von Omalo. Am Abend dann eine kleine tuschetische Abschiedsfeier.

12. Tag: Omalo _Kvareli
Autofahrt über dem Abano Paß (2.926 m) nach Kachetien. Wir bringen Sie nach Kvareli, wo Sie im Hotel Chateau Kvareli übernachten.

13. Tag:
Telavi – Tbilisi
Sightseeingtour durch Kachetien. Sie besuchen die Festungskirche Gremi, die Kathedrale Alaverdi, die Kirchen von Alt Shuamta und das Ikalto Kloster. Rückfahrt nach Tbilissi über den Gombori-Pass. Abendessen und Übernachtung in Tbilissi.

14. Tag:
Tbilisi
Zum Ausspannen ein Tag zur freien Verfügung in der georgischen Hauptstadt. Am Abend servieren wir Ihnen ein Abschiedsmenu: „Neue georgische Küche.“

15. Tag:
Rückreise

Flughafentransfer.

Teilnehmerzahl:  2 – 9 Personen

Preise in € pro Person:
Gruppengröße
2 Personen: EUR 1.780,–
3 Personen: EUR 1.380,–
4 Personen: EUR 1.280,–
5 Personen: EUR 1.130,–
6. Personen: EUR 1.050,–
7 Personen: EUR 1.000,–
8 Personen: EUR  950,–
9 Personen: EUR  925,–

Die Reise kann auch ab Tbilissi als 7-Tage-Wanderung gebucht werden. Preise auf Anfrage.

Voraussetzungen:
Teamgeist, Komfortverzicht und Mitarbeit bei der Zubereitung der Mahlzeiten. Kondition für Wanderungen bis höchstens 8-9 h. Höchster Punkt der Wanderungen: 3.431 m. Geeignete Ausrüstung erfoderlich.

Unsere Leistungen:
Alle Transfers ab/bis Flughafen Tbilisi, Übernachtungen in Tbilissi im DZ in ***-Hotel (Dusche/WC), in einer einfachen Familienpension in Duisi und in Omalo, ansonsten in Zelten. Vollpension (außer am Tag 14 nur HP – bei den Wandertagen werden die Mahlzeiten gemeinsam zubereitet).
Qualifizierte Reiseleitung (englisch oder deutsch) + lokaler Wanderführer mit einem Packpferd. Alle Gebühren, Eintritte und lokale Führungen.

Auf Wunsch können weitere Packpferde gestellt werden. Kosten pro Tag: EUR 25,–
Auf Wunsch können Zwei-Mann-Zelte gestellt werden: Kosten pro Tag: EUR 15,–

Zusatzkosten:
Flüge, Einzelzimmerzuschlag, evtl. zusätzliche Übernachtungen in Tbilissi je nach Ankunfts- und Abflugzeiten.

Anreise:
Da in den letzten Jahren immer mehr Reisende ihre Flüge preiswert und individuell über das Internet buchen, bieten wir unsere Reisen ohne Flug an. Wir sind Ihnen aber gerne bei der Suche nach einem preiswerten und geeigneten Flug nach Ihren individuellen Wünschen behilflich:

Bei größeren Reisegruppen können wir über unseren Partner gerne die Reservierung und Buchung des Fluges übernehmen.

Bedingt durch die individuellen An- und Abflugszeiten können sich am ersten und letzen Tag Programmänderungen ergeben.

Veranstalter ist unsere Schwesterfirma-Firma ERKA TRAVEL CAUCASUS Ltd. in Tbilissi.

Buchung per e-mail:
service@erkareisen.de

 

 

 

Comments are closed.