Georgien – mit der Eisenbahn erfahren

Georgien-Rundreise für Bahnfreunde

2 Wochen
Beste Reisezeit: Mai – Oktober


Mit dieser Rundreise erschließen wir Georgien für alle Freunde der Eisenbahn, denn die meisten Strecken des alten Eisenbahnnetzes werden wieder regelmäßig befahren. In den jeweiligen Etappen- oder Zielorten werden Tagesausflüge mit öffentlichen Omnibussen, Marschroutkas oder Taxen organisiert.

Reiseverlauf: (nach aktuellem Fahrplan, Änderungen möglich)

1. Tag: Anreise
Flug nach Tbilissi, Transfer zum Hotel. Übernachtung in Tbilissi

2. Tag:  Mit dem Zug ans Schwarze Meer
Um 7:30 Uhr startet laut Fahrplan der Zug nach Batumi. Er endet im Dorf Machindschauri, wenige Kilometer vor der adscharischen Hauptstadt. Obwohl ein Grossteil der Schienenstrecke mit finanzieller Hilfe der EU mittlerweile saniert wurde, müssen Sie einen halben Tag dafür kalkulieren, denn die fahrplanmäßige Ankunft ist um 12:52 Uhr. Genügend Zeit also, mit dem Marschroutka nach Batumi zu fahren und einen ersten Stadtbummel zu machen.


3. Tag: Batumi und Umgebung
Die subtropische Provinz Adscharien bieten Ihnen Möglichkeiten zu interessanten Tagesausflügen. Vielleicht fahren Sie mit dem Taxi oder Marschroutka auf den Goderzi-Pass. Oder Sie besuchen den interessanten Botanischen Garten Batumi. Oder erkunden die lebhafte Hafenstadt. Übernachtung in Batumi.

4. Tag: Zugfahrt nach Kutaissi
Von 8:00 bis 12:00 Uhr dauert nach Fahrplan die Zugreise von Machindschauri nach Kutaissi, der Hauptstadt der Kolchis. In Kutaissi lohnt ein Stadtrundgang mit dem Besuch der Kathedrale Bagrati. Übernachtung in Kutaissi.

5. Tag: Ausflüge rund um Kutaissi
Sie machen einen Tagesausflug per Marschroutka zum Kloster Gelati. Auf dem Rückweg machen Sie einen Zwischenstopp und spazieren zum herrlichen Kloster Mozameta, das hoch über dem Rioni-Tal liegt. Übernachtung in Kutaissi.

6. Tag: Mit der Eisenbahn nach Sachchere
Eine spannende Zugfahrt von Kutaissi in die Bergwerkstadt Satchchere über die Industriestädte Sestaphoni und Tschiatura steht heute auf dem Programm. Vor der Abfashrt in Kutaissi (16.00 Uhr) haben Sie genügend Zeit für einen ausführlichen Stadtbummel. Übernachtung in einem Privatquartier in Tschiatura.

7. Tag:Bergwerkstadt Tschiatura
Für Schienenfreaks und Seilbahnfreunde ein Eldorade, die alte Bergwerkstadt mit vielen Seilbahnen  und Bergwerksbahnen. Übernachtung in Tschiatura.

8. Tag: Im Großen Kaukasus
Mit den Zügen Schachchere – Sestafoni und -Tbilissi fahren wir zurück in die georgische Hauptstadt. Wenn es der Fahrplan erlaubt, machen wir Station im Bahnhof Moliti.  Übernachtung in Tbilissi

9. Tag: Tbilissi zur Erholung
Ruhetag in Tbilissi. Vielleicht machen Sie einen Bummel über den Großen Markt, die beiden Einkaufsstraßen Aghmaschenebeli-Prospekt und Rustaweli-Prospekt oder besuchen die türkischen Schwefelbäder in der Altstadt. Auf Wunsch versuchen wir, einen Besuch in der Lokomotiven-Fabrik von Tbilissi zu arrangieren. Übernachtung am Tbilissi.

10. Tag: Schmalspurbahn nach Bordschomi
Mit dem Zug fahren Sie von Tbilissi zum Kurort Bordschomi. Dort startet um 11.40 eine gemütliche Schmalspurbahn, die Sie in den Ferienort Bakuriani bringt. Höhenunterschied rund 1.000 m. Übernachtung in Bakuriani.

11. Tag: Spaziergänge oder Ausritt in Bakuriani
In Bakuriani empfehlen wir einen Spaziergang zum Kochta oder einen Ausflug über den Tzrazkaro-Pass zum Tabazkuri-See. Übernachtung in Bordschomi.

12. Tag: Mit Bahn und Bus nach Achalziche
Mit dem Zug fahren Sie von Bordschomi nach Achalziche. Dort besuchen Sie die neu renovierte Burg Rabati. Übernachtung in Achalziche.

13. Tag: Höhlenkloster
Mit Omnibus oder Marschroutka fahren Sie zur Höhlenstadt Wardsia, am Abend über Achalziche zum türkisch-georgischen Grenzort Vale.

14. Tag: Tbilissi frei
Ein letzter Tag zur freien Erholung. Übernachtung in Tbilissi.

15. Tag: Rückreise
Transfer zum Flughafen, Rückflug.

Anmerkungen:
Als Vorlauf oder im Anschluß sind Bahnreisen von und nach Baku und Eriwan möglich.

Unsere Leistungen:
alle Transfers in Georgien mit Bahn, Bussen und Marschroutkas; Unterbringung: DZ mit Halbpension in Tbilissi in einem landesüblichen **-Hotel (andere Hotelkategorie oder EZ gegen Aufpreis), bei Nachtzügen landesübliche Schlafcoupees für zwei/vier Personen; im Land in landesüblichen guten Hotels oder Privatpensionen. Alle Eintritte für Kirchen und Museen, qualifizierte deutschsprachige Reisebegleitung;  Touristenkarte.

Beste Reisezeit:  April bis Oktober

Individuelle Termine:
jederzeit auf Anfrage

Pauschalpreis pro Person: Preis auf Anfrage

Zusatzkosten:
Flüge, Einzelzimmerzuschlag, alkoholkische Getränke beim Abendessen.

Anreise:
Da in den letzten Jahren immer mehr Reisende ihre Flüge preiswert und individuell über das Internet buchen, bieten wir unsere Reisen ohne Flug an. Wir sind Ihnen aber gerne bei der Suche nach einem preiswerten und geeigneten Flug nach Ihren individuellen Wünschen behilflich:

Bei größeren Reisegruppen können wir über unseren Partner gerne die Reservierung und Buchung des Fluges übernehmen.

Bedingt durch die individuellen An- und Abflugszeiten können sich am ersten und letzen Tag Programmänderungen ergeben. Programmänderungen vorbehalten.

Veranstalter ist unsere Schwesterfirma-Firma ERKA TRAVEL CAUCASUS Ltd. in Tbilissi.

Buchung per e-mail:
service@erkareisen.de

 

 

Comments are closed.